Zum Hauptinhalt springen

Erwerbstätig in der Pension – Pilotprojekt startet

Als Leiterin von Senior Quality setzte sich Martina Schröck von Beginn an dafür ein, dass Menschen mit mehr Lebenserfahrung einerseits keine Altersdiskriminierung erfahren, andererseits der Zugang zum Arbeitsmarkt für jene ermöglicht wird, die auch nach dem Pensionsantritt weiterarbeiten wollen.

Welche Schritte Senior Quality (gesellschafts-)politisch bis heute gegangen ist, fasst sie kurz zusammen:

 

„In vielen Gesprächen mit Vertreter*innen von Unternehmen sowie der Wirtschaftskammer haben wir das Thema Arbeiten in der Pension diskutiert. Gerade in Zeiten eines Mangels an Fachkräften aber auch an Arbeitskräften generell wurde der Wunsch immer lauter, durch finanzielle Erleichterungen Menschen länger am Arbeitsmarkt zu halten bzw. Pensionist*innen wieder für eine berufliche Tätigkeit zu motivieren. Für Arbeitnehmer*innen hat sich eine längere Erwerbstätigkeit oder eine erneute Aufnahme eines Dienstverhältnisses häufig nicht ausgezahlt, weil nach den Abzügen wenig übrigblieb.“

 

Die Regierung startet Pilotphase, die …

 

  • … Verbesserungen für Arbeitnehmer*innen bringen, die ihre Pension zu einem späteren Zeitpunkt antreten. Derzeit gibt es für diese Personengruppe einen jährlichen Beitragsbonus von 4,2 %. Dieser wird nun auf 5,1% erhöht. Expert*innen berechnen, dass diese Erhöhung bei einer Monatspension von € 2.200 nach 3 Jahren (max. Dauer der Inanspruchnahme) einen Mehrbetrag von rund € 20.000 bedeutet.
  • … Anreize schaffen für Menschen, die schon in Pension sind. Bisher mussten für dieses „Zusatz“-Einkommen weiterhin Beiträge zur Pensionsversicherung geleistet werden. Mit der Pilotphase entfallen diese bis zur Höhe der doppelten Geringfügigkeit (voraussichtlicher Wert für 2024 € 1.036,88). Auf ein Jahr gerechnet entspricht das rund € 1.200 an einem Mehr am Konto.

Quelle 

„Zwar bezeichnen kritische Stimmen diese Schritte als nicht ausreichend, um einen messbaren Effekt hinsichtlich des Fachkräftemangels zu erzielen. Wir freuen uns über die Öffnung des Arbeitsmarktes. Erst die Evaluierung der Pilotphase nach zwei Jahren wird den Effekt messbar zeigen."

Erwerbstätigkeit in der Pension verbessert die finanzielle Situation und wirkt sinnstiftend

Wir wissen aus Erfahrung mit Menschen mit mehr Lebenserfahrung, dass viele gerne länger erwerbstätig sein möchten. Es geht nicht nur um den finanziellen Aspekt, sondern auch um die Tätigkeit im beruflichen Umfeld selbst – auch wenn diese nur im reduzierten Stundenausmaß stattfindet. Die Einbindung in ein Team bedeutet ein gewisses Maß an gesellschaftlicher Teilhabe und Sinnstiftung, Strukturierung des Alltags.

 

Unternehmen profitieren von älteren Arbeitnehmer*innen – Jobs für Pensionist*innen

Das große Erfahrungswissen, die Routine und Tugenden wie Verlässlichkeit und Loyalität wissen Arbeitgeber*innen zu schätzen: Uns gegenüber betonen sie immer wieder, neben Senior Experts auch die Zielgruppe der Pensionist*innen als Mitarbeiter*innen gewinnen zu wollen. Wir wollen auf diesen Wunsch eingehen und machen daher Jobs auf SeniorQuality.at sichtbar, die speziell für Pensionist*innen ausgeschrieben sind bzw. Stellen, auf die sich gern Pensionist*innen bewerben können. Diese speziellen Jobs sind mit einem eindeutig erkennbaren Symbol gekennzeichnet (in Entwicklung). So ist es unseren Partner-Unternehmen möglich, gezielt nach Pensionist*innen zu suchen und zugleich wissen unsere Senior Experts, welche Stellen auf sie hin zugeschnitten sind.“