Guides Graz 2. Durchgang ab Juli 2021


 

Gerhard Amtmann, Spatenbereichsleiter, Holding Graz

„Gelebte unternehmerische Verantwortung und soziales Engagement bedeuten für mich solidarisches Verhalten und die Bereitschaft soziale Verantwortung zu tragen. Die persönlichen und individuellen Stärken jedes Einzelnen lassen uns im Miteinander unglaubliches Potential entfalten und bestärken darin, Wege der Erneuerung und Veränderung gemeinsam zu gehen.“

Gerhard Amtmann, Spatenbereichsleiter, Holding Graz


MMag.a Karin Oswald, Human Resource Manager, LOGICDATA Electronic&Software

„Ich möchte Menschen ein Stück dabei begleiten, einen nächsten Schritt zu gehen, der sich auch für sie richtig und authentisch anfühlt. Ich hatte in meiner bisherigen beruflichen Laufbahn eine Vielzahl an Bewerbungsgesprächen geführt. Die meisten auf der „anderen“ Seite. Ich fand es immer spannend und erfüllend zu sehen, wenn eine Person und ein Job zusammenfinden. In diesem Karriereguiding Programm möchte ich meine Erfahrung als Ressource zur Verfügung stellen. Ich freue mich darauf, neue Persönlichkeiten kennenzulernen und die individuellen Prozesse zu begleiten.“

Mag.aMag.a Karin Oswald, Human Resource Manager, LOGICDATA Electronic&Software:


Schreiner Kathrin, BA, Stv. Direktorin bei Hotel Süd GmbH

„Gerade in der Hotellerie sind Mitarbeiter*innen, die Wertschätzung für die Arbeit mitbringen enorm wichtig!
Es ist mir eine große Freude, meine in der Praxis gewonnenen Erfahrungen hinsichtlich des Bewerbungsprozesses an Interessierte weiterzugeben und die Teilnehmer*innen von Karriereguiding dabei zu begleiten, wie sie individuelle Stärkenprofile erarbeiten, ihre beruflichen Ziele neu definieren und ihre Potentiale entfalten.
Gerne stehe ich den Gruppenmitgliedern bei der Erarbeitung von aussagekräftigen Bewerbungsschreiben zur Seite, um zukünftige Arbeitgeber zu überzeugen und ihnen den Schritt in neue berufliche Herausforderungen zu ermöglichen“

Kathrin Schreiner, BA, Stv. Direktorin, Hotel Süd GmbH


Anita Jurina, Personalentwicklung / Recruiting, Kastner & Öhler

„Bereits 2019 durfte ich als Guide beim Programm Karriereguiding zur Verfügung stehen und so habe ich einerseits die Begleitung der Guidees als besonders bereichernde Erfahrung in Erinnerung. Andererseits motivieren mich die erfolgreichen Jobvermittlungen, die ich damals in meiner Guidinggruppe miterleben durfte. Bei Kastner & Öhler begeistern wir nicht nur Kundinnen und Kunden aller Altersgruppen. Ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum faszinierenden Shoppingerlebnis beitragen, gehören zum Selbstverständnis in unserer Unternehmenskultur.“

Anita Jurina, Personalentwicklung/Recruiting, Kastner & Öhler


Mag. Stephan Witzel, Geschäftsführung, Uni4Life

„Ich freue mich, als Leiter der Weiterbildungsorganisation der Uni Graz und als Karriereguide diese hervorragende Initiative der Stadt Graz unterstützen zu dürfen. Wenn es uns Guides dabei gelingt, die Sichtweise der Guidees von „älteren ArbeitnehmerInnen“ zu „erfahreneren ArbeitnehmerInnen“ zu verändern und die damit verbundenen Potenziale zu heben, haben alle gewonnen: Die Guidees und die Unternehmen, die auf den Erfahrungsschatz dieser Menschen bauen dürfen. Und auch wir Guides werden um tolle Erfahrungen reicher aus diesem Karriereguiding hervorgehen.“

Mag. Stephan Witzel, Geschäftsführung, Uni4Life


Guides Obersteiermark 2. Durchgang ab Juli 2021


Herr Mag. Reinhard Welser, Stadtwerke Mürzzuschlag

„Fachkompetenz und Erfahrung sind für einen Arbeitgeber, besonders in Jobs mit Aufgaben zur Problemlösung, eine Bereicherung. Viele Kunden schätzen Kontinuität in ihrer Betreuung und schreiben oft älteren Mitarbeitern mehr Kompetenz zu. Lebenserfahrung lässt Menschen in schwierigen Situationen oft ruhig bleiben. Zusätzlich gibt es von öffentlicher Seite häufig auch finanzielle Unterstützung ältere Mitarbeiter aufzunehmen. Jobhopper verursachen zusätzliche Kosten für Einschulung und durch den Knowhow-Abfluss. Ältere Mitarbeiter wissen oft über eigene Fähigkeiten und Können besser Bescheid und wollen sich oft weniger ausprobieren. Aus all diesen Gründen haben wir in jüngerer Vergangenheit mehrere Stellen mit älteren Arbeitnehmern besetzt. Ich freue mich darauf, im Rahmen des Projekts ein wenig meine Erfahrungen aus Sicht eines Unternehmens zu teilen.“

Mag. Reinhard Welser, Geschäftsführung, Stadtwerke Mürzzuschlag


Herr Mag. Harald Egger, Pankl Racing Systems

„Um einen passenden Job zu finden, braucht es nicht nur Können, sondern auch Mut und ein bisschen Glück. Die Initiative des Karriereguiding kombiniert die Expertise von der Berufsgruppe 50+ mit den beruflichen Perspektiven, die Unternehmen bieten. Dass auch wir ein Teil davon sind, freut uns ganz besonders. Denn wir wissen, wie wertvoll das Knowhow von erfahrenen Arbeitnehmer*innen für ein Unternehmen sind.“

Mag. Harald Egger, Head of Human Resources, Pankl Racing Systems


Herr Rene Hörtner, AT&S Leoben

„Eine der Hauptaufgaben von Human Resources sehe ich darin, die richtigen Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, Hautfarbe, Kultur etc. für die richtigen Aufgaben zur richtigen Zeit zu finden. Im Rahmen des Karriereguiding Programms möchte ich Menschen dabei unterstützen, ihren nächsten beruflichen Schritt zu gehen. 'Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein könnten.' (J.W. von Goethe).“

Rene Hörtner, Leiter Personalwesen, AT&S Leoben 


Guides Villach 1. Durchgang ab Mai 2021


 

Mag.a Claudia Peters Personalberatung & Entwicklung Diakonie de la Tour

„MitarbeiterInnen, die viel Erfahrung mitbringen, sind ein großer Vorteil für Unternehmen. Dabei zählt nicht nur die Berufs-, sondern auch die Lebenserfahrung, die sie in die Firmen einbringen können. Daher freue ich mich besonders, diese Zielgruppe als Guide begleiten zu dürfen, um eventuell die eine oder andere Perspektive aufzeigen zu können."

Mag.a Claudia Peters, Personalberatung & Entwicklung, Diakonie de la Tour gemeinnützige Betriebsgesellschaft m.b.H.


Mag. Thomas Bodner Leiter Abteilung Personal Stadt Villach

„Die Stadt Villach als sozialer Arbeitgeber möchte dieses Projekt bestmöglich unterstützen. Das Karriereguiding ermöglicht es, mit Personen in den Dialog zu kommen, die es vielleicht aktuell im Leben nicht so einfach haben und sich in einem Veränderungsprozess befinden. Aufgrund meiner Berufserfahrungen in der Weiterbildungsbranche, im HR Bereich in der Industrie und nun in der öffentlichen Verwaltung in der Stadt Villach, ist es mit eine große Ehre, Menschen mit enormer Lebenserfahrung bei der Jobsuche zu unterstützen, zu motivieren und zu begleiten. Ich freue mich auf einen spannenden Austausch!"

Mag. Thomas Bodner, Abteilungsleiter Personalmanagement, Stadt Villach


Ing. Horst Niederbichler Geschäftsführer Villacher Saubermacher GmbH

„In meinem beruflichen Werdegang haben sich immer wieder Chancen und Möglichkeiten ergeben, die für mich vorteilhaft waren und für die ich sehr dankbar bin. Daher möchte ich etwas zurückgeben und arbeite sehr gerne an dem Projekt mit."

Ing. Horst Niederbichler, Geschäftsführer, Villacher Saubermacher GmbH


Mag. Horst Freunschlag Leiter Abteilung Betriebe LKH Villach

„Ich freue mich, bei diesem Projekt in Kärnten mitmachen zu können und damit erfahrenen Arbeitskräften dabei zu helfen, wieder aktiv ins Arbeitsleben integriert zu werden."

Mag. Horst Freunschlag, Abteilungsleiter Betriebe, Villach LKH


Adolf Melcher Geschäftsführer KELAG Energie & Wärme GmbH

"Ein Berufsleben lang einen tollen Job zu haben, hängt nicht nur von den eigenen Fähigkeiten ab. Man braucht auch ein wenig Glück und muss zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein. Ich hatte dieses Glück und damit habe ich auch die Verantwortung, etwas in Demut an Menschen zurückzugeben, um in der Berufswelt wieder Fuß zu fassen. Gerne werde ich in diesem Projekt all jene unterstützen, die mit Fleiß und Engagement an der Verbesserung ihrer Situation und ihrer persönlichen Weiterentwicklung ernsthaft und zielstrebig arbeiten - HARD WORK  BEATS TALENT WHEN TALENT DOESN'T WORK HARD - ist hier ein schöner Leitspruch. Ein hervorragendes Projekt, das es ermöglicht, voneinander zu lernen. Ich freue mich auf gemeinsame große und kleine Schritte für uns alle."

Adolf Melcher, Geschäftsführer, KELAG Energie & Wärme GmbH


Guides aktueller 5. Durchgang


Mag.a Silvia Sonnleitner Direktorin Kunst Uni Graz

 

„Gute und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein Schlüsselfaktor für jeden Betrieb. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, den Guidees mit Rat zur Seite zu stehen, Know how und einen Blick hinter die Kulissen von Bewerbungsverfahren zu vermitteln, damit der erfolgreiche Wiedereinstieg in das Arbeitsleben gelingt.“

Mag.a Silvia Sonnleitner, Direktorin der Serviceeinrichtungen, Kunstuniversität Graz


Ing. Ursula Haghofer Leiterin Innerer Dienst Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag

 

„Ich freue mich, beim Projekt „Karriereguiding“ dabei zu sein, um meine Erfahrungen als Personalverantwortliche der Bezirkshauptmannschaft weitergeben zu können und den Wiedereinstieg ins Berufsleben unterstützen und begleiten zu dürfen. Arbeits- und Lebenserfahrung von älteren Arbeitsnehmer*innen sind eine Bereicherung für jedes Unternehmen.“

Ing.in Ursula Haghofer, Leiterin Innerer Dienst, Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag


Ing. Christian Becskei Head of Human Resources KNAPP Systemintegration GmbH

 

„Im Leben ist es oft die Perspektive auf ein Problem, die eine Lösung unmöglich macht. Es freut mich, dass wir im Karriereguiding gemeinsam die Blickwinkel ändern und somit für Personen der Generation 50+ den Grundstein für neue berufliche Herausforderungen schaffen. Nur so können wir wirklich voneinander lernen.“

Ing. Christian Becskei, Head of Human Resources, KNAPP Systemintegration GmbH


Mag. Jörg Ehtreiber, FRida & freD Kindermuseum und Grazer Märchenbahn, geschäftsführender Intendant

 

„Meine Teams im Grazer Kindermuseum FRida & freD und in der Grazer Märchenbahn sind überdurchschnittlich jung, weil sich vor allem jungen Menschen bewerben. Von den wenigen älteren Arbeitnehmer*innen lerne ich viel, das über ihre fachliche Qualifikation weit hinausgeht. Ich sehe es als meine Verantwortung und auch meine Pflicht, ältere arbeitssuchende Menschen wertschätzend zu unterstützen, weil sie einerseits sehr wertvolle Mitarbeiter*innen sind, die mit ihrer Erfahrung Teams bereichern, und andererseits natürlich auch im Alter das Recht auf Arbeit haben.“

Mag. Jörg Ehtreiber, geschäftsführender Intendant, FRida & freD Kindermuseum und Grazer Märchenbahn


Thomas Ostermann Branch Manager Air & Sea Logistics Graz DACHSER Austria Air & Sea GmbH

 

„Die Jugend mag schneller sein als wir die  PLUS 50 Generation, aber wir kennen die Abkürzungen!
Ich habe mit Plus 50 Mitarbeitern gute Erfahrungen machen dürfen und sowohl die Wirtschaft als auch die Gesellschaft braucht zufriedene, reife und glückliche Menschen.
....und da gehört wertgeschätzte Arbeit dazu!“

Thomas Ostermann, Branch Manager, DACHSER Austria Air & Sea GmbH


Mag. Dieter Weber CEO/Sprechner der Geschäftsführung Ankünder GmbH

 

„Wer sich als Generation 50plus in Bewerbungsgesprächen modern, flexibel, engagiert und offen für „Neues“ präsentiert, erhöht seine Chancen, im Team dabei zu sein.
Ich bin davon überzeugt, dass der TEAM Gedanke im Fokus von modernen Unternehmen steht, auf einer Stufe mit fachlicher Kompetenz und dem bisher nachhaltig Geleisteten.“

Mag. Dieter Weber, CEO/Sprecher der Geschäftsführung,  Ankünder GmbH

Fotocredit: Jungwirth


Mag.a Sylvia Grote Geschäftsführende Gesellschafterin CATRO Management Services GmbH

 

Die Generation 50+ gehört noch lange nicht zum „alten Eisen“. Als Golden Ager punkten Sie mit wichtigen Erfahrungen und Soft Skills, die sich die nachfolgenden Generationen erst erarbeiten müssen. Unternehmen sind sich der Vorteile dieser Altersgruppe immer mehr bewusst. Als Personalberaterin mit langjähriger Beratungserfahrung freue ich mich schon sehr darauf, die Kandidat*innen im Zuge des Projektes Karriereguiding ein Stück auf Ihrem Weg mit meiner Expertise begleiten zu dürfen!

Mag.a Sylvia Grote, Geschäftsführende Gesellschafterin, CATRO Management Services GmbH

 


Markus Hainberger Verkaufsorganisator Obersteiermark Wiener Städtische Versicherung

 

„Als Wiener Städtische Versicherung tragen wir in der Steiermark Verantwortung für unsere KundInnen, die Tag für Tag im Mittelpunkt unseres Engagements stehen. Kundenvertrauen, erfahrene KollegInnen und innovative Produktlösungen sind das Fundament unserer Beratung. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit suchen und fördern wir stets MitarbeiterInnen mit Lebenserfahrung, die sich für eine fundierte Ausbildung in der Versicherungsbranche interessieren, Einfühlungsvermögen besitzen, die Bedürfnisse unserer KundInnen erkennen und diese als umsichtiger Vorsorgepartner durchs Leben begleiten“

Markus Hainberger, Verkaufsorganisator Obersteiermark, Wiener Städtische Versicherung


Mario Manhart Gebietsleiter Obersteiermark Wiener Städtische Versicherung

 

„Als Führungsverantwortlicher im Außendienst weiß ich nur zu gut, dass gerade in Zeiten steigender Arbeitslosigkeit der Arbeitsmarkt für die Generation 50plus noch einmal kleiner wird. Entgegen diesem Trend suchen wir in der Landesdirektion Steiermark aktuell rund 30 MitarbeiterInnen – gern auch mit Lebenserfahrung – die bereit sind, Verantwortung im Sinne unserer mehr als 390.000 KundInnen in der Steiermark zu übernehmen. Durch mein Engagement bei „Karriereguiding“ möchte ich, als Teil dieser Generation, diese Initiative aktiv unterstützen und mich gern als Guide zur Verfügung stellen“

Mario Manhart, Gebietsleiter Obersteiermark, Wiener Städtische Versicherung


Guides 4. Durchgang


 

 

Mag. Günter Hirner GBG Gebäude- und Baumanagement Graz

 

„Erfahrung verdient eine zweite Chance! In den letzten 15 Jahren als GF der GBG habe ich eine Vielzahl von älteren MitarbeiterInnen aufgenommen und wurde hinsichtlich Einsatz und Engagement nie enttäuscht. Unsere „erfahrenste“ MitarbeiterIn ist Anfang Juni mit 77 Jahren nunmehr endgültig in die Pension gegangen.“

Mag. Günter Hirner, Geschäftsführer, Geschäftsbereichsleiter, GBG Gebäude- und Baumanagement Graz


Alexander Kada, GF Kadadesign und Kadaconcept

 

"Mein Beruf ist auch Berufung - ich will gestalten. Gestaltung bedeutet eine intelligente (Bild)Sprache zu entwickeln, um Inhalte zu vermittlen. Konzepte, Marken, Bücher und Ausstellungen sind die Medien, mit denen ich mich beschäftige. Die Sprache ist die Basis für alle Überlegungen dazu. Gemeinsam mit Ludwig Kapfer habe ein Buch über Organisationsentwicklung für Untenehmen erarbeitet, in dem Bewerbungen von Personen eine bedeutende Rolle spielen. Darüber  hinaus unterrichte ich an der Fachhochschule für Gestaltung in Graz das Fach Portfolio."

Alexander Kada, Geschäftsführer Kadadesign, Kadaconcept


Mag.a Manuela Krenn & Markus Wiessner, MSC Spar Österreich

 

„Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen 50+ gelten zunehmend als wichtige Zielgruppe für Recruiter. Erfahrung, soziale Kompetenz, Disziplin und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen – Eigenschaften, die in der Berufswelt gefragt sind. Zum zweiten Mal dürfen wir einer Gruppe von Guidees unsere Erfahrungen zum Bewerbungsprozess weitergeben und stehen den Teilnehmenden bei der Job-Akquise mit Rat zur Seite. Mit über 45.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist SPAR der größte private Arbeitgeber Österreichs.“

Mag.a Manuela Krenn, Leiterin Bereich Personal SPAR Österreichische Warenhandels-AG
Markus Wiessner, MSC, Filialgebietsleiter, SPAR Österreichische Warenhandels-AG


Mag. Claudia Gigler

 

"Kommunikation ist mein persönliches Lebenselixier, und das miteinerander Reden ist ein wichtiger Schritt zu Veränderung, davon bin ich überzeugt. Ich freue mich darauf, Menschen zu treffen, die an einer Weggabelung stehen und bereit sind, sich zu verändern. Ich habe gelernt, dass jede Erfahrung eine Bereicherung ist und einen stärker macht fürs Leben. Gerne bin ich bereit, meine eigenen Erfahrungen weiterzugeben und mich mit den Teilnehmer*innen auszutauschen."

Mag.a Claudia Gigler, Innen- und Landespolitik, Kleine Zeitung


Ludwig Kapfer, Coach

 

"Ich war als Berater von Unternehmen und Organisationen sehr oft auch bei der Aufnahme von neuen MitarbeiterInnen beteiligt. Dabei habe ich insbesondere darauf geachtet, dass die BewerberInnen und Unternehmen mit ihren Profilen zusammenpassen. Wichtig war mir dabei, dass die BewerberInnen

- sich ihrer Stärken bewusst waren,
- sich mit einem authentischen Bild präsentierten und
- sich gut auf ihre Präsentation vorbereiteten.

Aus der Praxis der Beratung hat sich ein Raster für die Entwicklung eines Markenbildes ergeben. Dieses Profil könnten Menschen, die vom FAB gecoacht werden, auch verwenden. Auch die Tipps, die wir gesammelt haben, sind in der Praxis entstanden und können für das Coaching wichtig sein. Wichtig scheint mir aber, dass wir keine allgemein gültige Form der Bewerbung entwickeln, sondern die Menschen dazu befähigen, die richtige Bewerbung für ihre spezielle Situation selbst zu entwickeln. Dabei kann Coaching helfen."

Ludwig Kapfer, Coach


Klaus Hajduk, Head of Human Ressources von Zeta

 

„In meiner langjährigen Arbeit im Bereich Human Resources habe ich gelernt, dass die Aussage von Friedrich Hebbel ‚Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben‘, genau das beschreibt worum es geht. Nämlich um den Mut sich täglich mit neuen Situationen zurecht zu finden. Gerade dann, wenn man in eine Situation gerät wie die Teilnehmer*innen bei diesem Projekt! Gerne begleite ich die Teilnehmer*innen, um Sie beim Finden des Mutes zu unterstützen. “

Klaus Hajduk, Head of Human Ressources, Zeta


Guides 3. Durchgang


Klaus Zausinger

 

„Dieses Projekt ermöglicht mir Menschen meines Alters bei ihrem Weg der Arbeitssuche zu treffen. Teilnehmer*innen am Karriereguiding setzen einen wichtigen Schritt auf dem herausfordernden Weg der Arbeitssuche. Alle wagen Neues. Gemeinsam betreten wir Begegnungsräume, wo neue Perspektiven und Ziele entstehen können. Dafür danke ich dem Karriereguiding und freue mich auf die gemeinsame Arbeit."

Mag. Klaus Zausinger, Spartenbereichsleiter KundInnenmanagement und Vertrieb, Holding Graz


Beatrix Ortner

 

„Gerne stelle ich mich als Guide bei dieser Maßnahme zur Verfügung, da ich finde, dass die Generation 50+ eine Bereicherung für jedes Unternehmen ist, nicht nur im Sinne von Diversität, sondern auch aufgrund der Erfahrung dieser Altersgruppe. Heutzutage sind die Menschen diesen Alters körperlich und geistig fit, und sie haben die wichtigen Steps der Lebensplanung bereits hinter sich gebracht (Nestbau, Familiengründung etc.) und können sich voll auf den Job konzentrieren. MitarbeiterInnen diesen Alters sind beständig und haben nicht mehr den Drang, alle 4 Jahre den Job wechseln zu müssen (Kompetenz bleibt somit im Unternehmen). Es gibt eine Vielzahl von Vorteilen dieser Altersgruppe, von denen Unternehmen nur profitieren können. Die 50-Jährigen von heute sind die 35-Jährigen von einst."

Mag.a Beatrix Ortner, Head of Human Resources, NTS Netzwerk Telekom Service AG


Ewald Verhounig

 

„Das wirtschaftliche Kapital in Österreich basiert in erster Linie auf dem Wissen, der Kreativität und der fachlichen Kompetenz seiner Menschen. Es freut mich ungemein, dass in Zeiten des demographischen Wandels mit dem Karriereguiding nunmehr eine Bevölkerungsgruppe in den Fokus genommen wird, die im Wettlauf um die 'hellsten Köpfe und geschicktesten Hände' bisher vergleichsweise unterrepräsentiert war: die Generation 50+. Ich hoffe, dass ich auf Basis meiner jahrelangen Arbeitsmarkterfahrung einen kleinen Beitrag leisten kann, damit uns gerade diese 'erprobten' Talente sowie deren schier unbezahlbare Erfahrung nicht verloren gehen."

Mag. Dr. Ewald Verhounig, Leiter Institut für Wirtschafts- und Standortentwicklung, WKO Steiermark


Nicole Niederl

 

Ich freue mich, mit meiner Expertise diese Initiative verstärken und dabei tolle Menschen kennenlernen und unterstützen zu dürfen."

Nicole Niederl, Geschäftsleitung, Die Steirerin Verlags GmbH & Co KG


Sabine Lazarus und Tanja Moser

 

Wir freuen uns sehr, das Programm "Karriereguiding" zukünftig unterstützen zu dürfen. Die jahrelange Erfahrung im HR Bereich bei SSI SCHÄFER hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, auch erfahrenen Mitarbeiter*innen den passenden Wiedereinstieg zu ermöglichen. So kann ein idealer Austausch in den Teams stattfinden und die Kolleg*innen profitieren voneinander, sowohl von der fachlichen als auch der persönlichen Erfahrung. Aus diesem Grund freuen wir uns, die Teilnehmer*innen kennenzulernen und in weiterer Folge bestmöglich bei der Suche nach dem richtigen Job unterstützen zu dürfen."

Sabine Lazarus, Head of HR-Recruiting&Marketing, SSI SCHÄFER

Mag.a Tanja Moser, HR-Recruiting, SSI SCHÄFER


Guides 2. Durchgang


 

Mag. Ingo Spörk

Das Karriereguiding ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, das große Potential an Erfahrung und Expertise, das ältere arbeitssuchende Personen mitbringen, zielgerichtet dem Arbeitsmarkt zugänglich zu machen und somit sowohl für Arbeitssuchende als auch für Unternehmen eine „win-win“ Situation herzustellen. Ich freue mich jedenfalls sehr darauf, engagierte Persönlichkeiten kennenzulernen und diese in dem Prozess des Karriereguidings zu begleiten.“

Mag. Ingo Spörk, Vice President, Human Resources, KNAPP AG


Robert Gartner

„Ein wesentlicher Vorteil der Generation 50+ ist deren berufliche Erfahrung. Gepaart mit Talent erhält man gute und treue Mitarbeiter. Beim Karriereguiding werde ich nicht nur „ältere“ Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wieder in den Arbeitsmarkt integrieren, sondern auch Talente finden und stärken, damit jeder wieder seinen angestammten Platz im Leben findet“.

Robert Gartner, Recruitment, Schulungen & Interims Leitung Fahrtbetrieb Straßenbahn, Holding Graz


Robert Gartner

„Ich freue mich, eine sinnvolle Initiative unterstützen zu dürfen, die eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten hervorbringt und bin neugierig auf den Austausch mit erfahrenen Menschen. Da ich davon überzeugt bin, dass eine der wichtigsten Kompetenzen in der heutigen Arbeitswelt der reflektierte Umgang mit sich selbst und mit anderen ist, darf ich dazu ein Stückchen beitragen und die Teilnehmenden mit unserer Talent Insights Analysen ausstatten, denn 'Wer andere erkennt, ist gelehrt. Wer sich selbst erkennt, ist weise'. (Laotse)"

Mag.a Dr.in Tanja Abwa, Geschäftsführung, Scheelen GmbH Österreich


Mag. Manuela Krenn, Markus Wiessner, MSc.

Mit 43.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist SPAR einer der größten privaten Arbeitgeber Österreichs. Als Karriereguides geben wir gerne unsere Erfahrungen zum Bewerbungsprozess weiter, unterstützen die Teilnehmenden bei der Job-Akquise und stehen mit Rat zur Seite.“

Mag.a Manuela Krenn, SPAR Österreichische Warenhandels-AG

Markus Wiessner, MSC., Filialgebietsleiter, SPAR Österreichische Warenhandels-AG


Maria Santner

„Die besondere und lange Berufserfahrung und viel Fachwissen machen ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu wichtigen Stützen jedes Unternehmens. Ich freue mich, bei diesem wichtigen Projekt meinen Erfahrungsschatz einbringen zu dürfen.“

Maria Santner, Prokuristin, Anton Paar GmbH


Guides 1. Durchgang


 

FH-Prof. Mag. Dr. Peter Reininghaus

 

„Erfolgreiche Bewerbungsprozesse legen den Grundstein für neue berufliche Perspektiven. Das Projekt Karriereguiding bietet Jobsuchenden die Möglichkeit, sich auf dem Arbeitsmarkt professionell zu präsentieren. Als Experte in diesem Programm zählt es zu meinen Aufgaben, die Teilnehmenden mit Tipps und individuellen, maßgeschneiderten Plänen zu unterstützen – eine spannende und zugleich abwechslungsreiche Herausforderung.“

FH-Prof. Mag. Dr. Peter Reininghaus, Abteilungsleiter Personal und Recht, FH JOANNEUM


Anita Jurina

„Das Karriereguiding ist sowohl für Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmer eine hervorragende Unterstützung und Begleitung hinsichtlich Reintegration von ArbeitnehmerInnen in den Arbeitsmarkt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und auf das Kennenlernen und Vernetzen mit neuen potenziellen MitarbeiterInnen.“

Anita Jurina, Personalentwicklung / Recruiting, K&Ö Service GmbH


 

DI (FH) Harald Gorucan, Msc

„ArbeitnehmerInnen der Generation 50plus erledigen ihre Aufgaben in manchen Bereichen mit mehr Ruhe und auch effizienter als es manche Jüngere tun, die dies mit der „Brechstange“ versuchen. Beim Karriereguiding möchte ich aus meinen diesbezüglichen positiven Erfahrungen auch andere profitieren lassen.“

DI (FH) Harald Gorucan, Msc, Leiter Group Human Resources, Saubermacher Dienstleistungs AG.


Dr.in Eva Maria Bachler

 

„Diversität ist ein essentieller Bestandteil von funktionierenden Teams. Daher möchte ich dazu beitragen, dass „ältere ArbeitnehmerInnen“ ihren Marktwert kennen und vertreten sowie ihr Potential nutzen können.“

Dr.in Eva Maria Bachler, Teamleiterin Personalentwicklung, Saubermacher Dienstleistungs AG.


Mag. René Meister

Foto: Foto Fischer

„Ich finde den Wert einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit benachteiligten Gruppen umgeht. Integration macht Sinn.“

Mag. René Meister, Magistratsdirektion Strategische Personalentwicklung, Stadt Graz


DI Günter Fürntratt

„Wie in der Bildung zählt für mich beim Karriereguiding - Stärken stärken - zu meinen Leitprinzipien. Ich bin schon sehr neugierig, Menschen mit interessanten Lebensläufen kennenzulernen und bringe sehr gerne meine Erfahrung für den richtigen und guten Karriereweg ein.“

DI Günter Fürntratt, Abteilungsvorstand Bildung und Integration, Stadt Graz